Start / Rathaus / Stellenangebote / Sachbearbeiter/in Bußgeldstelle (m/w/d) in Teilzeit

Die Gemeinde Schönefeld sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Sachbearbeiter/in Bußgeldstelle (m/w/d) in Teilzeit mit 16 Stunden/Woche (jeweils montags und donnerstags) in befristeter Anstellung für 3 Jahre.  

Das Aufgabengebiet umfasst voraussichtlich: 

  • Bearbeitung von Ordnungswidrigkeiten aus dem fließenden und ruhenden Verkehr , (inkl. Übernahme aller Verfahren in die EDV-Programme (HC-OWiG, EurOwiG, AllgOwiG), Prüfung der Einlassungen, Überwachung der Zahlungen)
  • Bearbeitung der Bußgeldverfahren sowie Entscheidung über den Erlass von Bußgeld- und Kostenbescheiden
  • Bearbeitung von Anträgen zu Fahrtenbuchauflagen
  • Einspruchsbearbeitung im Bußgeldverfahren
  • Prüfung von Anträgen und Entscheidung über den Erlass von Fahrverboten gemäß
  • 4 BKatV
  • Bearbeitung angeordneter Fahrverbote
  • Bearbeitung von Anträgen auf Zahlungserleichterung
  • Zahlungsüberwachung
  • Bildbearbeitung
  • Bescheidung bei der Umsetzung von Fahrzeugen

Was wir von Ihnen erwarten: 

  • Befähigung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst
  • abgeschlossene Ausbildung zur/ zum Verwaltungsfachangestellten oder erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang I
  • sonstige nachweisbare Qualifikation mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen
  • sorgfältige Arbeitsweise
  • schnelle und selbständige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • sehr gute PC-Kenntnisse, z.B. sicherer und eigenständiger Umgang mit Office-Produkten (u.a. Word, Excel, Power-Point)
  • Kenntnisse im Umgang mit Fachanwendungen im Bereich Ordnung/Sicherheit und mit sonstigen Fachanwendungen (u.a. Haushalt)
  • Führerschein Klasse B 

Wir bieten Ihnen: 

  • eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in befristeter Anstellung
  • flexible Arbeitszeiten
  • leistungsgerechte Vergütung nach TVöD VKA (nach persönlichen Voraussetzungen bis E 6)
  • Jahresurlaub gem. TVöD-VKA
  • Teilnahme an einem internen Prämiensystem
  • persönliche und fachliche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Gesundheitsförderung
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • verkehrsgünstige Lage
  • Parkmöglichkeiten vor Ort 

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) sowie ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis richten Sie bitte bis zum 19.02.2021 an:

  

Gemeinde Schönefeld

Personalbüro

Kennwort: 01.2021 SB Buß

Hans-Grade-Allee 11

12529 Schönefeld

 

Alternativ können Sie sich per E-Mail an bewerbung@gemeinde-schoenefeld.de (in einer zusammengefassten pdf-Datei) bewerben.

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der derzeitigen Lage (Corona-Pandemie) zu Verzögerungen kommen kann.

 

Hinweise:

Mit Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Unterlagen auch elektronisch erfassen und bis zu sechs Monate nach Besetzung der Stelle aufbewahren. Elektronisch eingereichte Bewerbungen werden anschließend gelöscht. 

Auf dem Postweg eingereichte Unterlagen werden nur zurückgesandt, sofern ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt wurde, andernfalls werden sie vernichtet. 

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.