Start / Aktuelles / Neuigkeiten-Details

Update: Zahl der Corona-Infektionen in Schönefelder Einrichtungen steigt

 

Die Zahl der positiv gemeldeten Corona-Fälle in Schönefelder Einrichtungen nimmt weiter zu. Aufgrund eines infizierten Kindes in der Kita Sonnenblick musste dort erneut eine Gruppe von 32 Kindern und vier Erzieherinnen in Quarantäne geschickt werden. Diese dauert voraussichtlich bis zum 4.12.2020 an. Das Haus 2 wurde vorübergehend geschlossen, kann am Montag aber den Betrieb wieder aufnehmen. Zunächst jedoch aufgrund des Personalmangels nur eingeschränkt von 7 bis 16 Uhr. Ab Dienstag kehrt die Kita dann voraussichtlich wieder zu den regulären Öffnungszeiten zurück. 

Auch in der Paul-Maar-Grundschule hat sich die Zahl der positiven Corona-Fälle erhöht. Dort waren am Mittwoch jeweils in einer 5.  und einer 1. Klasse zwei Fälle bekannt geworden. Inzwischen meldete das Gesundheitsamt aus dem 5. Jahrgang einen weiteren Fall. Einen weiteren gab es an der Oberschule am Airport in Schönefeld. Hier ist eine 10. Klasse betroffen. Amt und Schulen sind derzeit dabei, die Kontaktketten nachzuvollziehen und Kontaktpersonen zu identifizieren.


25.11.2020

In der Gemeinde Schönefeld hat es in einer weiteren Einrichtung zwei positive Corona-Fälle gegeben. In der Paul-Maar-Grundschule in Großziethen sind aufgrund eines positiven Test-Ergebnisses bei einem Geschwisterpaar alle Mitschüler*innen als auch drei Lehrer*innen und ein Horterzieher bis einschließlich 1. Dezember 2020 in Quarantäne geschickt worden. Betroffen ist eine erste und eine fünfte Klasse. Unter den Erstklässlern befinden sich auch Kinder des Hortes Sonnenblick. Dort hatte nach einem positiven Fall bereits ein Haus der Krippe vorübergehend schließen müssen. Handlungsbedarf besteht derzeit aber nicht. Alle betroffenen Eltern sind informiert.


 

23.11.2020

In der Schönefelder Astrid-Lindgren-Grundschule ist die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Schüler*innen auf drei angestiegen. Es handelt sich um Mitschüler einer vor einer Woche positiv getesteten Drittklässlerin. Die betroffene Klasse wurde nunmehr einschließlich der Lehrerin in Quarantäne geschickt und wird bis zum Ende der Woche die Schule nicht besuchen. Die Eltern wurden entsprechend informiert.


 

16.11.2020

Nach der Kita "Sonnenblick" gibt es einen weiteren positiven Corona-Fall in einer Schönefelder Einrichtung. Betroffen ist nunmehr die Astrid-Lindgren-Grundschule in der Hans-Grade-Allee. Dort ist eine Schülerin der 3. Klasse positiv getestet worden. Das Gesundheitsamt des Landkreises Dahme-Spreewald hat daraufhin die unmittelbaren Kontaktpersonen identifiziert und insgesamt neun Schülerinnen und Schüler sowie eine Lehrkraft in Quarantäne geschickt. Diese müssen bis zum Ende der Woche zu Hause bleiben. Der weitere Schulbetrieb ist nicht gefährdet. Die Eltern der betroffenen Klasse wurden gesondert informiert. 

Zurück