Start / Aktuelles / Neuigkeiten-Details

Landkreis startet Bürgerbefragung zum Sportverhalten

Der Landkreis Dame-Spreewald erstellt einen neuen Sportentwicklungsplan. Dazu will er sich zunächst im Rahmen einer Bürgerbeteiligung einen aktuellen Überblick über das Sport- und Bewegungsverhalten der Bürger*innen sowie über Sportangebote und Bedürfnisse von Sportvereinen und Bildungseinrichtungen verschaffen. Auch sollen Verbesserungsvorschläge für den Sportanlagenbau und die Bewegungsangebote gesammelt werden. 

Wissenschaftlich begleitet wird das Vorhaben vom Institut für kommunale Sportentwicklungsplanung (INSPO) an der Fachhochschule für Sport und Management Potsdam der Europäischen Sportakademie Land Brandenburg (EASB). Ab dem morgigen Freitag, 28. August 2020, werden gut 10.000 stichprobenartig ausgewählte Bürger im Landkreis  auf dem Postweg Fragebögen zu ihrem Sport- und Bewegungsverhalten erhalten.

Entscheidend für ein möglichst repräsentatives Gesamtbild ist eine hohe Beteiligung an der Befragung, die bis zum 27. September 2020 läuft.

„Unsere künftige Sportplanung orientiert sich an den konkreten Bedürfnissen unserer Einwohnerschaft, die daher frühzeitig in den Planungsprozess mit einbezogen wird. Ich bitte daher alle, die einen Fragebogen erhalten, diesen umfassend auszufüllen und kostenfrei zurückzusenden. Je mehr sich beteiligen, desto aussagekräftiger werden die Ergebnisse zur aktuellen Situation des Sports im Landkreis“, sagte Dahme-Spreewalds Landrat Stephan Loge.

Parallel zur laufenden Bürgerbefragung werden vom 31. August bis 27. September 2020 auch alle Sportvereine, Schulen und Kindertagesstätten online nach ihrem Bedarf befragt. In spezifischen Fragebögen werden die Institutionen gebeten, sich zu Beständen und Bedarfen, zu Entwicklungspotentialen sowie möglichen Herausforderungen im Kontext ihrer sportlichen Entwicklung zu positionieren.

Nach einer Zwischenauswertung der Befragungen sollen zum Jahresende die zentralen Ergebnisse der empirischen Analysen erstmals präsentiert werden. Im Rahmen von öffentlichen Workshops werden diese Resultate im Frühjahr 2021 dann gezielt den Experten aus den Fachverwaltungen und Politik, den Vertretern der beteiligten Institutionen sowie interessierten Bürgern vorgestellt und gemeinsam weiterentwickelt.

Mit der Fertigstellung des Sportentwicklungsplans und anschließenden Beschlussfassung des Konzeptpapiers durch den Kreistag wird Mitte 2021 gerechnet.

 

Zurück