Start / Aktuelles / Neuigkeiten-Details

Corona-Impfung: Gefälschte Terminabsagen im Umlauf

Betrüger versuchen derzeit offenbar über die E-Mail-Absenderadresse noreply@impfterminservice.com Personen durch gefälschte Impfterminabsagen zu schädigen. Wie die Brandenburger Landesregierung auf ihrem Internet-Portal brandenburg-impft.de mitteilt, würden die E-Mailadresse vertrauenserweckend aussehen und seien leicht mit der echten E-Mailadresse des Impfterminservices des Bundes (noreply@impfterminservice.de) bzw. der Impf-Hotline 116117 zu verwechseln.

Über die E-Mailadresse mit der Endung .com werden Nachrichten verbreitet, in welchen die Empfänger über eine angebliche Absage eines Impftermins informiert werden. Diese Nachrichten sind falsch. Empfänger solcher Nachrichten sollten diese unbeachtet löschen. 

Zurück