Start / Aktuelles / Coronavirus / Wirtschaftshilfe

Wirtschaftshilfe

Liebe Bürgerinnen und Bürger,          

die Corona-Pandemie hat unser Leben vor neue Herausforderungen gestellt. Die Einschränkungen im öffentlichen Leben wirken sich für viele Menschen existenzbedrohend aus. Insbesondere Solo-Selbstständige, Freiberufler sowie kleine und mittelständische Unternehmen sind verstärkt in finanzielle Schieflage geraten. 

Zur Unterstützung der Wirtschaft wurden in den vergangenen Wochen umfassende Bundeshilfen durch den Bundestag und den Bundesrat beschlossen. 

Wir möchten die lokalen Unternehmen und Gewerbetreibenden in dieser Ausnahmesituation dabei unterstützen, die ökonomischen Auswirkungen des Coronas-Virus bestmöglich abzufedern.

Nachfolgend finden Sie daher eine Übersicht der bestehenden Hilfsangebote mit Direktlinks zu den zuständigen Bundesministerien und Institutionen. Durch die Dynamik der gegenwärtigen Lage können die einzelnen Programme mitunter entsprechenden Anpassungen unterliegen. Wir empfehlen Ihnen, für aktualisierte Informationen regelmäßig die Webseiten der für Sie relevanten Hilfsprogramme aufzusuchen. 

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Gesundheit und Durchhaltevermögen.

Hilfsprogramme
01. Wirtschaftsstabilisierungsfonds
02. KfW-Sonderprogramm 2020
03. KfW-Schnellkredit
04. Soforthilfe für Solo-Selbstständige und Kleinstbetriebe
05. Bürgschaften
06. Förderung für Beratungskosten von KMU und Freiberuflern
07. Hilfe für kommunale Unternehmen
08. Steuerliche Maßnahmen
09. Kurzarbeitergeld
10. Schutz vor Kündigungen auch für Gewerberaummietverträge
11. Durchführung virtueller Gremiensitzungen
12. Aussetzung der Insolvenzantragspflicht und Einschränkung der Insolvenzanfechtung
13. Zahlungsmoratorium für Kleinstunternehmen und Verbraucher
14. Vereinfachte Vergabe
15. Erleichterungen im Baubereich
16. Hilfen für touristische Unternehmen
17. Hilfen für Künstler und Kreative
18. Unterstützungspaket für Start-ups
19. Maßnahmen der EU
20. Übersicht zu Länderprogrammen
21. Weitere Informationen

Kurzbeschreibungen zu den einzelnen Programmen dieser Auflistung entnehmen Sie bitte der zugrunde liegenden Übersicht des Deutschen Städte- und Gemeindebundes.