Ortsteil Selchow

Straße in Selchow

Aus dem schon immer von der Landwirtschaft geprägten Ort ist in den letzten Jahren des 20. Jahrhunderts ein Paradies für Pferdeliebhaber geworden. Die ehemals der intensiven Landwirtschaft dienenden Einrichtungen wurden zu Sport- und Freizeitanlagen umgebaut und bieten so den Berlinern die Möglichkeit, ihre Freizeit unmittelbar vor der Haustür zu verbringen. Reit- und Wanderwege sind in der wald- und wasserreichen Gegend ausreichend vorhanden, und bei schlechtem Wetter muss auf einen Ritt nicht verzichtet werden, denn moderne Reithallen ermöglichen zu jeder Zeit das Reiten.

Feuerwehr in Selchow

Aufgrund der Erweiterung des Flughafens Schönefeld war es notwendig, Teile von Selchow umzusiedeln, da sich Teile des Ortes auf dem Gelände des zukünftigen Großflughafens befanden. Es wurde eine mit allen Beteiligten vereinbarte Umsiedlung vorbereitet.
Die von der Umsiedlung betroffenen Eigenheimbesitzer und Mieter haben sich für den Ortsteil Großziethen als ihren neuen Wohnstandort entschieden. So wurden dreizehn Haushalte mit etwa 35 Personen auf der 2,5 ha großen Fläche in Großziethen angesiedelt. Am 5. Juli 2005 wurde der Abschluss der Umsiedlung feierlich begangen.

Selchower Kirche

Ende Mai 2005 wurde neben der Kirche der Seniorenklub fertiggestellt und an die Seniorinnen und Senioren des Ortsteils Selchow übergeben.

Zur Zeit wird mit Hochdruck daran gearbeitet, ein neues Ausstellungs- und Messegelände für die ILA und andere Messen vorzubereiten. Ziel ist es, 2012 erstmals die ILA auf dem neuen Messegelände stattfinden zu lassen. Neue Ausstellungen von Luftfahrtunternehmen am Standort Selchow werden gegenwärtig vorbereitet.

Wappen des Ortsteils Selchow

Wappenbeschreibung (Blasionierung)

Wappen Selchow

Eine Kirche in Seitenansicht auf blauem Grund und grünem Boden. in der rechten Ecke zwei gelbe, zu einem "S" geformte Hufeisen.

Erläuterung

Das gestaltete Wappen heraldisiert ein Bildsiegel des Ortsteils, das die Kirche und die beiden Hufeisen als Symbol darstellt. Da in Selchow die Zahl der Pferde die der Einwohner übersteigt, wurden die Hufeisen zu einem "S" als Anfangsbuchstaben von Selchow geformt.