Start / Aktuelles / Coronavirus / Informationen aus der Gemeinde

Aktuelle Meldungen

 


 

07.05.2020

Aufgrund der Lockerungen der Maßnahmen nach der aktuellen Verordnung über die Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus in Brandenburg vom 17. April 2020 sowie der Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 24. April 2020 hat sich die Gemeinde Schönefeld dazu entschieden, das Leistungsangebot im Bürgerservice/Einwohnermeldeamt schrittweise auszuweiten und bisherige Einschränkungen bei den Sprechzeiten abzubauen.

Daher bieten wir ab sofort einen Dienstleistungsservice nach Termin an.

Aufgrund der anhaltenden Infektionssituation müssen jedoch bei der Wahrnehmung von Terminen in den Räumlichkeiten des Rathauses strenge Hygieneregeln eingehalten werden.

Sie können uns dabei helfen:
  • Kommen Sie bitte pünktlich zum vereinbarten Termin.
  • Wenn möglich, tragen Sie bitte einen Mund-Nase-Schutz (das kann auch ein selbstgefertigter Mundschutz oder ein einfaches Halstuch, welches Mund und Nase bedeckt, sein).
  • Kommen Sie auf KEINEN Fall mit Erkältungssymptomen zum Termin.
  • Bitte halten Sie die Abstandsregelungen von mindestens 1,50m ein.
  • Bitte kommen Sie ausschließlich OHNE Begleitung zum Termin.


Angelegenheiten des Einwohnermeldeamtes

Achtung! Ein Besuch des Rathauses ohne Termin ist weiterhin nicht möglich!

Einen Termin für Ihr Anliegen können Sie unter der Rufnummer 030/536720-105, per Fax an 030/536720-189 oder via Mail einwohnermeldeamt@gemeinde-schoenefeld.de mit den Kolleginnen des Einwohnermeldeamtes vereinbaren.

Termine werden wie folgt vergeben:

1. Abholung von Dokumenten/Beantragung von Führungszeugnissen und Auskünften aus dem Gewerbezentralregister/Meldebescheinigungen/Lebensbescheinigungen
  • dienstags in der Zeit von 13.00 bis 18.00 Uhr
  • donnerstags in der Zeit von 07.00 bis 12.00 Uhr
2. Beantragung von Dokumenten (sofern die alten Dokumente abgelaufen sind)
  • montags in der Zeit von 13.00 bis 15.00 Uhr
  • freitags in der Zeit von 07.00 bis 12.00 Uhr
3. An-, Ab- und Ummeldungen (sofern der Umzug bereits stattgefunden hat)
  • montags in der Zeit von 13.00 bis 15.00 Uhr
  • freitags in der Zeit von 07.00 bis 12.00 Uhr


Angelegenheiten des Standes- und Gewerbeamtes

Hier arbeiten wir momentan noch nicht nach einem festen Terminplan. Wir bitten Sie, Ihre Anliegen vorab telefonisch, per Fax oder Mail an uns zu heranzutragen.

Standesamt
Gewerbeamt

Wir hoffen, Ihnen auch bald wieder in gewohnter Weise zu den Sprechzeiten zur Verfügung zu stehen.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Bürgerservice der Gemeinde Schönefeld


 

23.04.2020

Antrag für ausgeweitete Kita-Notbetreuung

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

der Landkreis Dahme-Spreewald hat am 22. April 2020 einen neuen Antrag auf Notbetreuung veröffentlicht, der die veränderten Bedingungen zur Ein-Eltern-Regelung bezüglich anspruchsberechtigter Berufs- und Bedarfsgruppen berücksichtigt. Dieser Antrag gilt für eine Notbetreuung ab dem 27. April 2020.

Grundvoraussetzung für eine Notbetreuung bleibt neben der Berufstätigkeit in der kritischen Infrastruktur, dass eine individuelle Betreuung nicht organisiert werden kann. Gleiches gilt für Alleinerziehende, die nach der neuen Regelung ungeachtet der beruflichen Tätigkeit Anspruch auf eine Notbetreuung ihrer Kinder haben.

Antrag auf Notbetreuung   |   Wichtige Hinweise zum Antrag

Bestehende und genehmigte Anträge behalten weiterhin ihre Gültigkeit und erfordern keine neue Antragstellung.

Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass Anträge für eine Inanspruchnahme der Notbetreuung ab 4. Mai 2020 spätestens bis zum 30. April 2020, 10 Uhr einzureichen sind, um noch rechtzeitig bearbeitet werden zu können.

Bitte senden Sie uns den Antrag im Original an folgende Adresse:
Dezernat IV – Bildung und Familie
Hans-Grade-Allee 11
12529 Schönefeld
Vorab können Sie die Anträge mit
allen Anlagen auch via Mail senden
kita@gemeinde-schoenefeld.de

Wir sind bemüht, alle eingehenden Anträge schnellstmöglich zu bearbeiten. Für die Bestätigung bzw. Ablehnung des Antrags nutzen wir derzeit ausschließlich die Kommunikation per E-Mail. Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse daher unbedingt im Antrag an. Sobald Sie die Bestätigung über die Inanspruchnahme eines Betreuungsplatzes in der Notbetreuung unsererseits erhalten haben, erhält auch die Kita bzw. der Hort diese Information. Erst dann sind die Einrichtungen berechtigt, ihre Kinder aufzunehmen. Bitte sprechen Sie Ihre individuellen Betreuungsbedarfe, insbesondere Bringe- und Holzeiten der Kinder, mit den Einrichtungen direkt ab.

Wichtige Hinweise und weitere Informationen zur Notbetreuung entnehmen Sie bitte obig verlinktem Beiblatt sowie der zugrundeliegenden Allgemeinverfügung im Amtsblatt des Landkreises vom 22.04.2020.
 


 

29.03.2020

Video: Aktuelle Informationen des Bürgermeisters zur Corona-Lage

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

an dieser Stelle informiert Sie der Bürgermeister der Gemeinde Schönefeld, Christian Hentschel, über die aktuellen Entwicklungen und Entscheidungen zur Corona-Lage in der Gemeinde Schönefeld. 




 

Archiv

26.03.2020

Vier bestätigte Corona-Fälle in der Gemeinde

Die Zahl der mit dem neuartigen Coronavirus infizierten Personen ist im Gemeindegebiet inzwischen auf vier gestiegen. Näheres wurde zunächst nicht bekannt. Insgesamt verzeichnet der Landkreis Dahme-Spreewald aktuell 41 bestätigte Infektionen, die meisten davon in Lübben (7) und Zeuthen (5). Drei der Patienten müssen stationär behandelt werden, alle anderen befinden sich in häuslicher Quarantäne. 

Aktualisierte Zahlen halten wir für Sie ab sofort auf unserer Startseite bereit.


 

17.03.2020

Seniorentreffpunkte bis auf Weiteres geschlossen

Aufgrund der aktuellen Entwicklung im Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind folgende Einrichtungen bis auf Weiteres geschlossen:

  • Seniorenclub Selchow (Alte Selchower Straße 3)

  • Seniorentreffpunkt Klub der Junggebliebenen (Grüner Weg 2a)
  • Generationentreff Kiekebusch (Kiekebuscher Dorfstraße 14)


Wir danken für Ihr Verständnis.


17.03.2020

Sprechzeiten im Rathaus ausgesetzt

Anlässlich weiterer Vorsichtsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus werden die Sprechzeiten im Rathaus der Gemeinde Schönefeld ab Donnerstag, 19. März 2020 bis auf Weiteres ausgesetzt

Für die Sprechzeiten am heutigen Dienstag gilt, dass nur noch Anliegen mit direkter Notwendigkeit bearbeitet werden können.

Wir bitten Sie zu prüfen, ob Ihr Anliegen dringlich oder ein Aufschub möglich ist. Sollte eine zeitnahe Erledigung unumgänglich sein, bitten wir Sie, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Hauses telefonisch oder per Mail zu kontaktieren. 

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass das Sachgebiet Bauleitplanung im Dezernat II (Bau- und Investorenservice) aufgrund personeller Engpässe zurzeit nur per Mail an bauleitplanung@gemeinde-schoenefeld.de erreichbar ist.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

 



16.03.2020

Elterninformation zur Aussetzung des Unterrichts

Ab Mittwoch wird in Brandenburg an allen Schulen die Unterrichtserteilung sowie der Kita-Betrieb untersagt. Näheres dazu ist der Pressemitteilung des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) und dem Elterninformationsschreiben vom 15.03.2020 zu entnehmen:

Pressemitteilung MBJS

Elterninformationsschreiben


Das MBJS gibt hierzu eine Muster-Allgemeinverfügung an die Landkreise, die dann jeweils für ihren Zuständigkeitsbereich entsprechende Allgemeinverfügungen erlassen. Damit werden auch die Notfallbetreuung in Kitas und Horten sowie die Durchführung der unterrichtsfreien Zeit geregelt. Die Regelung für den Landkreis Dahme-Spreewald wird aktuell erwartet.


16.03.2020

Hilfsangebot der Kirchengemeinde

Gerade in Zeiten, in denen die Kirchengemeinde Schönefeld und Großziethen den Menschen über Gottesdienste oder als Anlaufstelle in der Kirche oder in den Gemeinschaftshäusern sehr nahe sein möchte, darf sie es aufgrund der besonderen Corona-Ansteckungsgefahr nicht. Die Kirchengemeinde hat jetzt aber einen Weg gefunden, den Menschen zumindest in den Ortsteilen Schönefeld und Großziethen dennoch „nah“ zu sein, indem sie Menschen aus der Risikogruppe mit dem Einkauf von Lebensmitteln oder Medikamenten helfen.

Betroffene Menschen in den beiden Ortsteilen Schönefeld und Großziethen (in den anderen Ortsteilen stehen leider noch keine Helfer zur Verfügung) können sich an unseren Pfarrer Frohnert unter der Rufnummer 030-63499727 wenden.

Pfarrer Frohnert kann leider nicht versprechen, allen Anfragenden helfen zu können, aber der gute Wille ist da und diverse Freiwillige hat er auch schon gewinnen können. Bitte informieren Sie auch die Menschen in Ihrer Familie oder Nachbarschaft, die keine Möglichkeit haben, die Homepage der Gemeinde Schönefeld zu besuchen.

Selbstverständlich gilt dieses Angebot unabhängig von der Kirchenmitgliedschaft.


15.03.2020

Video - Bürgermeister meldet sich zu Wort

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

an dieser Stelle möchte Sie der Bürgermeister der Gemeinde Schönefeld, Christian Hentschel, über die aktuellen Entwicklungen und Entscheidungen zur Corona-Krise in der Gemeinde Schönefeld informieren.

 


15.03.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

unter folgendem Link finden Sie die Bekanntmachung der Gemeinde Schönefeld zur aktuellen Situation im Zusammenhang mit dem Corona-Virus:

Bekanntmachung und Informationen zur aktuellen Corona-Lage