Start / Wirtschaft / Gewerbegebiete

Gewerbegebiete

Einrichtungs-Center Waltersdorf

  • 15 Einzel- und Großhändler bieten mit über 500.000 Artikeln eine große Auswahl
  • Auf über 82.000 m2 kümmern sich über 2000 Mitarbeiter um die Wünsche der Kunden
  • Weit über 7 Millionen Kunden kommen jährlich nach Waltersdorf
  • 3.000 kostenlose Parkplätze sorgen für einen stressfreien Einkauf

Seit dem 10. Mai 2004 flattern weiße Fahnen im Waltersdorfer Wind. Das namenlose Gewerbegebiet trägt heute den Namen "Einrichtungs-Center Waltersdorf". Prominente Paten waren Brandenburgs Wirtschaftsminster Ulrich Junghanns und Landrat Martin Wille, die einen Birnbaum pflanzten mit guten Wünschen für stetiges Wachstum für den Baum und das Einrichtungs-Center Waltersdorf.

Die Unternehmen Höffner, IKEA, Kibek, Media Markt, Metro, Toys “R” Us u.v.a. wollen von jetzt an unter neuem Namen und Logo um Kunden werben. Unter gemeinsamer Fahne will man den Standort attraktiver machen, mehr Käufer gewinnen und so den Waltersdorfer Standort mit seinen fast 2.000 Arbeitsplätzen sichern. Mehr als 650 junge Menschen wurden bisher im Gewerbegebiet ausgebildet.

Dass ihnen der Standort Walterdorf wichtig ist, haben die Unternehmen schon mehrfach bewiesen. Im November 2002 hatten sie eine lange Verkaufsnacht initiiert und 6.000 Euro für die Sanierung der Waltersdorfer Kirche gespendet.

Mit dem Bau des Zentrums war 1990 begonnen worden. Im Spätsommer 1993 eröffneten die ersten Unternehmen ihre Türen. Mit dem neuen Namen hat der Gewerbestandort ein erkennbares Gesicht erhalten.


 

Gewerbeansiedlung

Wie in jeder Kommune geben der Flächennutzungsplan (FNP) bzw. die Bebauungspläne wichtige Hinweise für Ihre Gewerbeansiedlung.

Bitte beachten Sie, dass der Einzelhandel strengen Regelungen unterworfen ist und Sondergebiete zur Ansiedlung großflächigen Einzelhandels über den Bestand im FNP nicht ausgewiesen sind. Im Zentrum der Gemeinde, im Ortsteil Schönefeld, ist gemäß FNP im Kerngebiet die Unterbringung von Handelsbetrieben möglich.

Auf alle Siedlungsflächen trifft zu, dass ein Grundstückserwerb nur von privat erfolgen kann, gemeindeeigene Grundstücke und Liegenschaften stehen nicht zur Verfügung. Eigentumsverhältnisse können Sie über das Kataster- und Grundstücksamt des Landkreises klären.

Ein wichtiges Kriterium für eine Kaufentscheidung ist der Wert des Grundstückes oder der Immobilie. Die Bodenrichtwerte sind dafür eine wichtige Grundlage. Einzelauskünfte zu Bodenrichtwerten erhalten Sie von der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses des Landkreises Dahme-Spreewald.