Start / Aktuelles / Infopoint Fluglärm und Schallschutz

Moderierter Online-Dialog zu Fluglärm und Lärmschutz vom 1.12.2021

 

Noch ist der Berlin-Brandenburger Großflughafen BER nicht am Höhepunkt seiner Leistungsfähigkeit angelangt. Pandemie bedingt landen und starten dort noch immer deutlich weniger Flugzeuge als möglich. Trotzdem sind die Auswirkungen des zentral in der Gemeinde Schönefeld gelegenen Airports schon heute spürbar. Der je nach Flugroute verursachte Lärm macht den Anwohnern zu schaffen, mal mehr in diesem, mal in jenem Ortsteil.

In der Gemeinde Schönefeld betrifft dies besonders die Bewohner*innen der Ortsteile Kiekebusch, Karlshof und Rotberg. Den Bürgermeister der Gemeinde Schönefeld, Christian Hentschel, erreichen seit Eröffnung des Flughafens täglich neue Zuschriften besorgter und verärgerter Anwohner. Er nahm die sich häufenden Anfragen und Beschwerden zum Anlass, die am stärksten betroffenen Anwohner zu einem virtuellen Austausch mit der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB) zu laden, um die aktuell drängendsten Fragen zu klären.

Die Videoveranstaltung, die einen gut einstündigen Impulsvortrag der FBB beinhaltet, wurde aufgezeichnet und kann unter folgendem Link aufgerufen werden:

⇒ Video zum Online-Dialog vom 1.12.2021

 

Die Präsentationen der FBB stehen hier zur Ansicht bzw. zum Download bereit:

 

Beschwerden & Information

 

Flugbetrieb/Fluglärm:

Flugrouten:

Schallschutz:

  • Schallschutztelefon der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB), Tel. (030) 6091 73500 (Montag bis Donnerstag, 08.30 Uhr bis 16.00 Uhr) oder über das Kontaktformular auf der Homepage: Link zum Kontaktformular

 

⇒ Informationsportal der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB)