Start / Rathaus / Dienstleistungen / Dienstleistung

Personalausweise

Mitarbeiter:

Beschreibung:

Die Personalausweispflicht gilt ab dem vollendeten 16. Lebensjahr für alle meldepflichtigen deutschen Staatsangehörigen. Grundsätzlich ist ein Personalausweis nur dann erforderlich, wenn Sie nicht im Besitz eines gültigen Reisepasses sind.

Jede Person darf nur einen Personalausweis oder vorläufigen Personalausweis besitzen.

Es ist möglich bereits vor dem 16. Lebensjahr einen Personalausweis zu beantragen.

Erforderliche Unterlagen:

  • bisherigen Personalausweis,
  • Reisepass oder Kinderreisepass
  • Aktuelles Lichtbild nach Passverordnung
  • Geburts- oder Eheurkunde (Stammbuch)-Kopie ist ausreichend oder
  • Einbürgerungsurkunde (Kopie)
  • persönliches Erscheinen zwingend erforderlich

Voraussetzungen:

  • persönliches Erscheinen des Antragstellers
  • Hauptwohnsitz in der Gemeinde Schönefeld
  • deutsche Staatsangehörigkeit

bei Antrag vor dem 16. Lebensjahr zusätzlich:

  • persönliches Erscheinen des Kindes bzw. Jugendlichen
  • persönliches Erscheinen eines oder beider Sorgeberechtigten
  • schriftliche Vollmacht des fehlenden Sorgeberechtigten (Kopie Personalausweis) mit der Zustimmung für die Ausstellung
  • bei allein sorgeberechtigten Elternteilen ist eine Negativbescheinigung vom Jugendamt mitzubringen (nicht älter als 3 Monate)

vorläufiger Personalausweis:

Ein vorläufiger Personalausweis wird Ihnen am Beantragungstag sofort ausgehändigt. Dies ist jedoch nur möglich, wenn alle oben genannten Unterlagen vorliegen.

Gültigkeit:

  • 6 Jahre – vor dem 24. Lebensjahr
  • 10 Jahre – ab dem 24. Lebensjahr
  • 3 Monate – vorläufiger Personalausweis

Gebühren:

  • 22,80 € - Personalausweis vor dem 24. Lebensjahr
  • 28,80 € - Personalausweis ab dem 24. Lebensjahr
  • 10,00 € - Ausstellung eines vorläufigen Personalausweises

Statusabfrage:

Hier haben Sie die Möglichkeit unter Vorlage der Personalausweisnummer den aktuellen Lieferstatus abzufragen.

Verlust:

Hier haben Sie die Möglichkeit, den Verlust eines Personaldokumentes bei der Meldebehörde anzuzeigen.

Zahlungsarten:

  • Bargeld
  • EC-Karte

Rechtsgrundlagen:

Personalausweisgesetz (PAuswG)

Hinweise:

Ordnungswidrig handelt, wer sich nicht mit einem gültigen Personalausweis vorläufigen Personalausweis oder Reisepass ausweisen kann und es in diesem Fall für sich oder ggf. als Betreuer oder Sorgeberechtigter unterlässt einen entsprechenden Antrag zu stellen.

Kontakt:

Einwohnermeldeamt

Zurück