Start / Rathaus / Dienstleistungen / Dienstleistung

Kinderreisepass

Beschreibung

Für Kinder bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres mit Hauptwohnung in der Gemeinde Schönefeld kann ein Kinderreisepass mit Lichtbild beantragt werden.

Dieser ist 6 Jahre gültig. Es besteht die Möglichkeit, diesen längstens bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres verlängern zu lassen.

Das Kind, für das der Kinderreisepass ausgestellt werden soll, muss bei der Beantragung anwesend sein.

Erforderliche Unterlagen:  

  • schriftliche Zustimmung beider Elternteile oder Sorgeberechtigten zur Ausstellung des Kinderreisepasses (Vorort)  
  • zusätzlich der Personalausweis oder die Kopie des Personalausweises des Sorgeberechtigten,
    der nicht bei der Antragstellung anwesend ist, sowie seine Vollmacht zur Zustimmung der Ausstellung
  • bei alleinerziehenden Person ist eine Negativbescheinigung vom Jugendamt vorzulegen
    (nicht älter als 3 Monate)  
  • ein aktuelles Lichtbild des Kindes nach Fotomustertafel der Bundesdruckerei  
  • die Geburtsurkunde des Kindes oder Familienstammbuch im Original

Die Anwesenheit eines oder beider Sorgeberechtigten sowie des Kindes, für das der Kinderreisepass ausgestellt werden soll, ist zwingend erforderlich.

Zur Aktualisierung eines schon vorhandenen Kinderreisepasses, welcher noch gültig ist, sind ebenso alle oben genannten Unterlagen mitzubringen, sowie das Kind und der vorhandene Kinderreisepass.

Ist der Kinderreisepass bereits abgelaufen und ist Ihr Kind noch unter dem 12. Lebensjahr, kann dieser nicht aktualisiert werden, sondern es muss ein neuer Kindereisepass ausgestellt werden.

Gebühren:  

  • 13,00 € - neue Beantragung  
  • 06,00 € - Aktualisierung/Verlängerung

Verlust:

Sie haben hier die Möglichkeit, den Verlust eines Personaldokumentes bei der Meldebehörde anzuzeigen.

Zahlungsarten: 

  •  Bargeld  
  • EC-Karte

Rechtsgrundlagen:

§ 15 Passverordnung zu den Gebühren (PassV)
§§ 5, 6 Passgesetz (PassG)

 

 
Als vorbereitende Maßnahme besteht die Möglichkeit über den Online-Dienst vorab Informationen (Augenfarbe und Größe des Kindes) zu übermitteln. Dies ersetzt jedoch nicht, die persönliche Vorsprache des Antragstellers im Einwohnermeldeamt.
 

Kontakt:

Einwohnermeldeamt

Zurück