Start / Rathaus / Dienstleistungen / Dienstleistung

Führungszeugnis

Mitarbeiter:

 Beschreibung:

Es können Anträge auf ein persönliches oder behördliches Führungszeugnis aus dem Bundeszentralregister gestellt werden.

  • Sie können ein Führungszeugnis in der Gemeinde Schönefeld beantragen, sofern Sie mit Haupt- oder Nebenwohnung in der Gemeinde Schönefeld gemeldet sind.  
  • Sollten Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben, muss der Antrag persönlich gestellt werden.  
  • Vor dem 14. Lebensjahr muss der Antrag durch den gesetzlichen Vertreter gestellt werden. 
  • Zwischen dem 14. und 18. Lebensjahr kann der Antrag selbst oder durch einen gesetzlichen Vertreter gestellt werden.

Unterlagen für ein persönliches Führungszeugnis:

  •  Personalausweis oder Reisepass  
  • bei ausländischen Bürgern: Pass mit gültigem Aufenthaltstitel

Unterlagen für ein behördliches Führungszeugnis:  

  • Personalausweis oder Reisepass  
  • bei ausländischen Bürgern: Pass mit gültigem Aufenthaltstitel  
  • Anschrift der Behörde und den Verwendungszweck benennen

Unterlagen für ein erweitertes Führungszeugnis: 

  •  Personalausweis oder Reisepass  
  • bei ausländischen Bürgern: Pass mit gültigem Aufenthaltstitel  
  • Wer einen Antrag auf Erteilung eines erweiterten Führungszeugnisses stellt, muss einen schriftlichen Nachweis vorlegen, in der die Stelle, die das erweiterte Führungszeugnis verlangt, bestätigt, dass die Voraussetzungen für die Erteilung vorliegen.

europäisches Führungszeugnis:  

  • Für EU-Bürger kann seit dem 27.04.2012 ein europäisches Führungszeugnis ausgestellt werden. Dieses gibt neben dem Inhalt des Bundeszentralregisters auch Auskunft über den Inhalt des Strafregisters des Herkunftsstaates. Eine Übersetzung sowie inhaltliche Überprüfung der mitgeteilten Angaben erfolgt dabei nicht.

Gebühr:  

  • 13,00 € - persönliches und behördliches Führungszeugnis  
  • 13,00 € - erweitertes Führungszeugnis  
  • 17,00 € - europäisches Führungszeugnis

 

Zahlungsarten:  

  • Bargeld  
  • EC-Karte

Rechtsgrundlage:

§§ 30, 30a, 30b Bundeszentralregistergesetz

Kontakt:

Einwohnermeldeamt

 

Zurück