Kurzfristige Änderungen im Schülerverkehr

Ab dem kommenden Montag kommt es in der Gemeinde Schönefeld zu zeitlich befristeten Änderungen im Schülerverkehr. Hintergrund sind Baumaßnahmen im Gemeindegebiet und die damit einhergehende Vollsperrung eines Teils der Jürgen-Schumann-Allee. In der Zeit der Sperrung muss der Linienverkehr über die Autobahn geführt werden. Einzelne Schülerfahrten werden über Berlin-Bohnsdorf umgeleitet.

Im einzelnen gelten folgende Änderungen:

Bus 741 Rotberg – Karlshof – Kiekebusch – Waltersdorf – Oberschule/Grundschule

  • Fahrt 5 fährt von Ragow (6:30) bis Waltersdorf 5 min früher, ab Waltersdorf Berliner Str. über Am Rondell ohne Halt bis Schönefeld Waltersdorfer Chaussee (Oberschüler steigen weiterhin in Berliner Str. um)
  • Fahrt 7 beginnt wieder auf dem Schulhof der Oberschule (Abfahrt 7:10), der Halt Seeweg (Aral-Tankstelle) entfällt
  • Fahrt 9 fährt ab Waltersdorf Berliner Str. 6 min früher, weiter über Am Rondell nach Schönefeld mit Halt am Seeweg (für Oberschüler), Gartenstr., Waltersdorfer Chaussee, Schwimmhalle, Grundschule
  • Fahrt 13 (zur 2. Stunde) fährt über die Autobahn
  • Schüler aus der Siedlung Waltersdorf beachten bitte, dass die Linie 738 ebenfalls 6 min früher fährt (Weidenweg ab 6:49)

Bus 741 Grundschule/Oberschule – Waltersdorf – Schulzendorf – Kiekebusch – Rotberg – Karlshof

  • Fahrten 12, 16, 20, 24 beginnen neu 3 min später (zur min 41) vor der Grundschule (später Theodor-Fontane-Allee), fahren weiter über Seeweg (für Oberschüler), Waltersdorf Am Rondell, Berliner Str. ….  
  • Die Ankunft in Karlshof verzögert sich um 10 min, Schüler nach Waltersdorf Siedlung steigen bereits Am Rondell in die Linie 738 um
  • Bus 742 Waßmannsdorf – Grundschule – Oberschule
  • Fahrt 10 endet auf dem Schulhof der Oberschule und fährt von dort weiter als 741/7 

Voraussichtlich ab Dienstag (8.9.) bis Mittwoch (16.9.) wird die Straßenverbindung zwischen Waltersdorf und Waltersdorf-Siedlung gesperrt. Die Linie 738 endet/beginnt bereits in Waltersdorf Siedlung (anstatt Waltersdorf). Der Schülerverkehr wird dann wie folgt abgewickelt:

  • Schüler zur 1. Stunde fahren mit Bus 738/5 um 6:29 bis S-Bf. Eichwalde (an 6:38), steigen dort um in Bus 738/8 nach Waltersdorf (ab 6:43), dieser fährt ab Waltersdorf weiter als 741/9 (wie oben)
  • Schüler zur 2. Stunde fahren mit Bus 738/10 um 7:49 (6 min früher) nach Waltersdorf, Bus fährt weiter als 741/13 zur Oberschule
  • Zur Rückfahrt verbleiben die Schüler über Waltersdorf hinaus im Bus der Linie 741 und fahren bis Schulzendorf Illgenstr. (Ankunft zur min 11), dort werden sie von einem Bus 738 aufgenommen und nach Waltersdorf Siedlung gebracht

Tagesaktuelle Informationen veröffentlicht die Regionale Verkehrsgesellschaft (RVS) auf ihrer Homepage unter www.rvs-lds.de


 

Information zur veränderten Linienführung im Dichterviertel

Mit dem 9. August 2020 hat die Regionale Verkehrsgesellschaft Dahme Spreewald (RVS) ihren neuen Fahrplan in Betrieb genommen. Die Gemeinde Schönefeld profitiert von einem verbesserten Takt und einer besseren Erreichbarkeit der Metropole Berlin.

Die Neukonzeption des Liniennetzes in der Flughafen-Region hat teils auch eine veränderte Streckenführung zur Folge, die im Ortsteil Schönefeld unter anderem den Schülerverkehr der Astrid-Lindgren-Grundschule an der Hans-Grade-Allee betrifft. Die Schönefelder Gemeindeverwaltung erreichten dazu in den vergangenen Tagen Zuschriften besorgter Eltern, die durch die Verlegung der Haltestellen eine erhöhte Gefahr für ihre Kinder sehen. Bürgermeister Christian Hentschel hat sich aus diesem Grund in einem Brief an die Eltern gewandt, der die Situation und die aktuelle Planung beschreibt:

Schulbusverkehr Astrid-Lindgren-Grundschule_Elternbrief