Start / Aktuelles / Neuigkeiten-Details

Startschuss zum STADTRADELN: 21. August, 10 Uhr, am Rathaus

Um den Radverkehr im Alltag wie auch in der Freizeit weiterhin zu fördern, beteiligt sich die Gemeinde Schönefeld in diesem Jahr erstmalig an der bundesweiten Aktion „STADTRADELN“. Alle weiteren Informationen finden Sie dazu weiter unten.

Zum Auftakt des Stadtradelns findet an diesem Samstag, den 21.08.2021, eine Rundfahrt durch Eichwalde, Zeuthen, Wildau und Schulzendorf statt. Alle Radelnden sind herzlich eingeladen, sich ab 09:00 Uhr auf dem Marktplatz in Eichwalde einzufinden. Um 9:30 Uhr werden die LDS-Umweltdezernentin Heike Zettwitz, der Eichwalder Bürgermeister Jörg Jenoch und der Schulzendorfer Bürgermeister Markus Mücke gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern in die Nachbarkommunen radeln - dort werden sie erwartet von ihren Amtskollegen/-innen.

Die Radlerinnen und Radler aus Schönefeld stoßen an der Schulzendorfer Kita Ritterschlag zur Auftakt-Rundfahrt hinzu. Vorab radeln die Schönefelderinnen und Schönefelder vom Rathaus Schönefeld gemeinsam in Richtung Schulzendorf.

Start für die gemeinsame Auftakt-Tour ist am Samstag, der 21. August 2021, um 10 Uhr am Schönefelder Rathaus. Dort gibt Bürgermeister Christian Hentschel den Startschuss zum dreiwöchigen Kilometer-Sammeln für die Gemeinde Schönefeld.

Seien Sie dabei, wenn Schönefeld erstmalig beim Stadtradeln dabei ist! Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bzw. den Teams mit den meisten erradelten Kilometern winken lukrative Preise, wie Bürgermeister Hentschel berichtete. So ist etwa der erste Preis ein 500 €-Gutschein für den Fahrradladen Radsport Heinze am Berliner Baumschulenweg. Dank einem großzügigen Sponsoring konnten dieser Hauptpreis und weitere Preise ermöglicht werden.

 


 

Die Gemeinde Schönefeld beteiligt sich 2021 erstmalig an der Aktion STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Die bundesweite Aktion „Stadtradeln“ findet in Schönefeld - wie auch im ganzen Landkreis Dahme-Spreewald - vom 21.08. bis 10.09. statt. Ziel der Aktion ist es, dass sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger, die in Schönefeld leben, arbeiten, in einem Verein sind oder eine Schule oder sonstige Einrichtung besuchen, beim Stadtradeln anmelden, Kilometer sammeln und damit ein Signal für den Radverkehr, Radverkehrsförderung und Umweltschutz setzen. Letztlich ist die Botschaft, das Auto einfach mal stehen zu lassen und drei Wochen lang möglichst viele Kilometer per Rad zurückzulegen. Das Überdenken der Alltagswege, die man auch gut und gern mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zurücklegen kann, steht bei der ganzen Aktion im Vordergrund.

Jeder geradelte Kilometer im dreiwöchigen Aktionszeitraum wird gewertet: egal ob es der Weg zur Arbeit ist, eine Fahrt zum Einkaufen, zur Schule, im Urlaub oder die Radtour mit der Familie am Wochenende. Die geradelten Kilometer sind entweder per Stadtradeln-App zu tracken oder online einzutragen.

HIER gelangen Sie auf die Schönefelder Stadtradeln-Seite mit allen weiteren Informationen und Hinweise

Zurück

Einen Kommentar schreiben