Start / Aktuelles / Neuigkeiten-Details

Sozialraumanalyse startet: Spontane Befragungen möglich 

Wie leben die Jugendlichen in der Gemeinde Schönefeld, welche Angebote gibt es in den Ortsteilen, sind sie bedarfsgerecht? Diese und viele weitere Fragen will die Gemeinde mit Hilfe einer Sozialraumanalyse klären, die kürzlich in Auftrag gegeben worden ist. Durchführen wird die Analyse Jan Kasiske vom Systemischen Institut für Führung und Beratung (SIFB) aus Berlin. Dabei wird er eng mit den mobilen Jugendarbeiter*innen des Deutschen Roten Kreuzes zusammenarbeiten, die seit wenigen Monaten im Auftrag der Gemeinde für die hier lebenden Jugendlichen da sind.

In die Analyse, die in diesen Tagen startet und bis Juni 2022 erfolgen soll, werden zudem weitere Akteure einbezogen. Unter anderem wird es Befragungen und Gespräche mit den Ortsvorstehern, Schulleiter*innen, Vertretern der Feuerwehren, Sportvereine, Polizei als auch der Kinder- und Jugendarbeit geben. Diese wurden und werden in den nächsten Tagen und Wochen zwecks Terminvereinbarungen kontaktiert. Aber auch spontane Befragungen, etwa auch von Bürger*innen der Gemeinde, sind nicht ausgeschlossen. Die Gemeindeverwaltung bittet, die Arbeit des beauftragten Instituts entsprechend zu unterstützen.

Die Sozialraumanalyse soll dazu beitragen, die in der Gemeinde lebenden Kinder und Jugendlichen sowie ihr Lebensumfeld noch genauer kennenzulernen und mögliche Handlungsbedarfe zu erkennen. Das Ergebnis der Studie wird im Anschluss in den Gremien der Gemeinde vorgestellt.                                                                                                                       

Zurück