Start / Aktuelles / Neuigkeiten-Details

Schönefeld startet Schwimmoffensive

Nach der Brandenburger Corona-Verordnung dürfen neben den Freibädern auch Hallenbäder im Land ab morgen unter Einhaltung von Auflagen wieder für den Publikumsverkehr öffnen. Für die Schönefelder Welle in der Hans-Grade-Allee gilt dies zwar auch, für den normalen Schwimmbetrieb öffnet die Halle vorerst aber noch nicht. Stattdessen sollen vor allem Kinder von der Wiedereröffnung der Halle profitieren. Die Gemeinde startet eine „Schwimmoffensive“ und bietet in den kommenden Wochen kostenfreie beziehungsweise preisreduzierte Seepferdchen-Kurse an.

Quasi als Entschädigung für die während der Corona-Pandemie ausgefallenen Schul-Schwimmstunden bekommen Schülerinnen und Schüler der Gemeinde Schönefeld die Möglichkeit, das Seepferdchen in den nächsten Wochen kostenfrei abzulegen. Für alle anderen Interessenten bietet die Gemeinde den Kurs zu einem reduzierten Preis an. Statt 100 Euro für 10 Einheiten  kostet der Schwimmkurs vorübergehend nur die Hälfte. Das Angebot gilt ab 6 Jahre und ohne Altesbegrenzung.

Die Anmeldung erfolgt über die Schwimmhalle und ist ausschließlich per E-Mail möglich (schwimmhalle@gemsxf.de).

Eltern von Schülerinnen der Gemeinde Schönefeld füllen bitte nachfolgenden Anmeldebogen aus und reichen diesen bis 23.06.2020 bei der Schwimmhalle ein.

Anmeldebogen Schwimmkurs Schönefeld

Die Entscheidung, die Halle zunächst für Nicht-Schwimmer zum Erwerb des Seepferdchens zu öffnen, fiel vor dem Hintergrund der für den Schwimmbetrieb geltenden Corona-Auflagen. Diese lassen einen Schwimmbetrieb zwar zu, jedoch bei relativ hohem Aufwand. Zudem muss etwa die Zahl der Personen, die sich zeitgleich im Bad aufhalten, stark begrenzt und in Gruppen organisiert werden. Ein spontaner Schwimmbad-Besuch wäre unter den gegenwärtigen Voraussetzungen nicht möglich. 

Zurück