Start / Aktuelles / Neuigkeiten-Details

Neuer Höchstwert: Zahl der Corona-Infektionen im Kreis steigt sprunghaft an

Die Zahl der Corona-Infektionen im Landkreis Dahme-Spreewald ist gestern sprunghaft angestiegen. Innerhalb von 24 Stunden waren 581 Fälle hinzugekommen. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt im Kreis bei 961,8. Am Vortag lag sie noch bei 720,1. Damit erreichte der Kreis innerhalb der vierten Welle einen neuen Höchstwert.

Aktuell befinden sich 12 Personen mit einer COVID-19-Infektion im Krankenhaus, fünf müssen invasiv beatmet werden. Insgesamt geht der Anteil der COVID-Patient*innen auf den Intensivstationen aber zurück. Der Anteil der intensivmedizinisch betreuten  COVID-Patient*innen in Bezug auf die landesweit verfügbaren Intensivbetten lag gestern bei 13,9 Prozent und damit unter dem Alarmwert (20 Prozent).

Das Ausbruchsgeschehen konzentriert sich wie schon zuletzt auf mehrere Einrichtungen im Kreisgebiet. Das Gesundheitsamt des Landkreises Dahme-Spreewald hat derzeit 19 Cluster in Bearbeitung, darunter 12 Schulen mit fünf neuen Ausbrüchen, 3 Kindergärten, hier gab es einen neuen Ausbruch, sowie drei Seniorenheime und eine Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderung. Insgesamt sei der Infektionsdruck in den Einrichtungen sehr hoch und aktuell mit weiteren Ausbrüchen zu rechnen, hieß es. 

240 Fälle im Landkreis könnten in Zusammenhang mit der neuen Omikron-Variante stehen, bei 219 der Fälle handelt es sich im Moment aber noch um einen Verdacht. Die Zahl der bereits per Vollgenomsequenzierung bestätigten Omikron-Fälle beträgt 21.

Zurück

Einen Kommentar schreiben