Start / Aktuelles / Neuigkeiten-Details

Mehrgenerationenhaus bleibt Anlaufstelle für Beratungs- und Beschäftigungsangebote

Die geltenden Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie grenzen Zusammenkünfte im öffentlichen und privaten Raum stark ein. Als zwei der bundesweit über 500 Mehrgenerationenhäuser zielen die Begegnungsstätten des Kindheit e.V. in Schönefeld und Großziethen genau auf das Beisammensein vieler verschiedener Menschen aus allen Altersgruppen ab. Deshalb versucht das Mehrgenerationenhaus im Schwalbenweg 8, trotz der vorübergehenden Schließung aller Gemeinschaftseinrichtungen, auch weiterhin ein Anlaufpunkt für Rat- und Kontaktsuchende zu bleiben.

Im Hinblick auf die aktuell sehr reduzierten Beschäftigungsmöglichkeiten stellt die Ferienzeit für viele Familien und Lebensgemeinschaften eine zusätzliche Belastung dar. Derzeit verstärkt auftretende Existenzängste oder Sorgen um Angehörige können zu weiteren Spannungen im häuslichen Umfeld führen. Ausweichmöglichkeiten bestehen zurzeit kaum. Damit Menschen in schwierigen Lebensverhältnissen und ohne Tagesstruktur sich nicht allein gelassen fühlen, sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Schwalbenweg nach wie vor in der Einrichtung. Neben entlastenden Gesprächen und der Weitervermittlung an Beratungsstellen in Notsituationen sorgt das Team auch für Unterstützung bei der Erledigung von Schulaufgaben oder Einkäufen.

Montags bis freitags, in der Kernzeit von 10.00 bis 15.00 Uhr, können sich Rat- und Kontaktsuchende telefonisch unter 030 / 6264 0958 oder 030 / 6150 4017 und per Mail an schoenefeld@kindheitev.de an das Mehrgenerationenhaus wenden. Außerdem besteht die Möglichkeit eines persönlichen Einzelkontakts außerhalb der geschlossenen Einrichtung. Dafür wurde eigens eine Funkklingel an der Eingangstür angebracht.

Ergänzend stehen ebenfalls die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Erziehungs- und Familienberatungsstelle in Wildau unter Tel. 03375 / 503721 oder via info@kindheitev.de für die Anliegen ratsuchender Kinder, Jugendlicher und Erwachsener zur VerfügungIm Bedarfsfall vermittelt das Team im Mehrgenerationenhaus auch den Kontakt dorthin.

Als Alternativlösung zur Freizeitgestaltung werden auf der Homepage www.kindheitev.de unter dem Menüpunkt „Veranstaltungen“ fortlaufend Spielideen und Tipps bereitgestellt.

Darüber hinaus erarbeitet das Team im Schwalbenweg aktuell eine Vielzahl weiterer Angebote wie beispielsweise eine Skype-Beratung zu Erziehungsfragen, ein Krisentelefon zum Thema „Häusliche Gewalt“, eine Eigenproduktion von Schutzmasken für Senioren oder eine interaktive Online-Band.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich über Ihre und Eure Kontaktaufnahme.

Hinweis:  Die Nebenstelle in der Attilastraße 18 in Großziethen bleibt vorerst unbesetzt.

Kontaktadressen für Beratungen in Notsituationen:
Erziehungs- und Familienberatungsstelle
im Gesundheitszentrum
Freiheitsstraße 98
15745 Wildau
Telefon: 03375 / 503721
Landkreis Dahme-Spreewald
Amt für Kinder, Jugend und Familie
Beethoven Weg 14
15907 Lübben
Telefon: 03546 / 20-1730
Kinder- und Jugendnotdienst
Bettina-von-Arnim-Straße 1
15711 Königs Wusterhausen
Telefon: 03375 / 2131334
Frauenhaus Cottbus
Telefon: 0355 / 71 21 50
und über die Polizeidienststelle Cottbus
Telefon: 0355 / 49 37 12 25
Kinder- und Jugendtelefon
Telefon: 116 111
Nummer gegen Kummer e.V.
Hofkamp 108
42103 Wuppertal
Telefon: 0202 / 25 90 59 - 0
Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V.
Online-Beratung für Jugendliche
https://jugend.bke-beratung.de/
Landesarbeitsgemeinschaft für Erziehungs- und
Familienberatung Brandenburg e. V.
Online-Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern
www.erziehungs-und-familienberatung.de

Zurück