Start / Aktuelles / Neuigkeiten-Details

Impfzentrum in Schönefeld: Freitag Spezial-Angebot für Kinder

Der Landkreis Dahme-Spreewald bietet am Freitag, 28. Januar 2022, im überregionalen Impfzentrum in Schönefeld Termine für das Impfen von Kindern und Jugendlichen im Alter von 5 bis 17 Jahren an. In der Zeit von 10 bis 18 Uhr ist es möglich, eine Erst- oder Zweitimpfung zu erhalten. Den Nachwuchs sollte mindestens ein Sorgeberechtigter begleiten. Auch richtet sich das Angebot in erster Linie an Kinder, Jugendliche und ihre Eltern, die die Impfentscheidung bereits ausführlich vorbesprochen haben.

Die altersgerechten Impfungen werden mit Biontech vorgenommen. Für die Impfung der Kinder im Alter zwischen 5 und 11 Jahren wird eine gesonderte Impfstraße eingerichtet. Nach Angaben des Landkreises ist zudem für den Freitag, 18. Februar 2002, ein Folgetermin für die Zweitimpfung der Kinder und Jugendlichen geplant.

Das Impfangebot in Schönfeld wird ohne Terminvergabe umgesetzt. Das Impfteam ist bemüht, die Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten.

Der Zugang zur Impfstelle erfolgt über ein Warteschlangenmanagement in der Reihenfolge der ankommenden Personen. Im Innenbereich steht ein Wartebereich mit Sitzgelegenheiten zur Verfügung. Hier hat auch ein Shop mit Imbiss und Getränken geöffnet.

Für alle Interessenten ist seit kurzem ein virtueller Rundgang durch die überregionale Impfstelle in Schönefeld in Form eines Kurzfilms verfügbar. Das Video ist unter https://youtu.be/tc8m-Q5B-jM abrufbar.

Die überregionale Impfstelle im Terminal T5/M ist mit dem Auto über den Parkplatz P56 erreichbar. Dieser befindet sich direkt vor dem Impfzentrum. Der Parkausweis kann am Check Out gegen einen Ausfahrschein getauscht werden. Auch der Bahnhof Flughafen BER-Terminal 5 befindet sich direkt vor der Tür.

Regulär ist das Impfzentrum im Januar und Februar 2002 von Dienstag bis Samstag in der Zeit von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Neben der Impfaktion für Kinder werden dort Impfungen für Interessierte ab 12 Jahren angeboten. Dies betrifft sowohl Erst- und Zweitimpfungen als auch Booster. Geimpft wird mit den mRNA-Impfstoffen von BioNtech/Pfizer sowie Spikevax von Moderna entsprechend der aktuellen Empfehlungen der ständigen Impfkommission (STIKO).

Zurück

Einen Kommentar schreiben