Start / Aktuelles / Neuigkeiten-Details

Grundstücksmarktbericht: Preise für Wohnbauland weiter gestiegen

Das Interesse am Grundstücksmarkt im Landkreis Dahme-Spreewald ist nach wie vor ungebrochen hoch. Das zeigt die Halbjahresauswertung des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Landkreis Dahme-Spreewald. Im Vergleich zum ersten Halbjahr des Vorjahres stiegen die Kauffallzahlen in diesem Jahr in den Monaten Januar bis Juni um rund elf Prozent. Der Geldumsatz fiel dagegen mit 460 Millionen Euro rund sechs Prozent niedriger aus.

Außerdem haben sich die Gutachter die Teilmärkte unbebaute Bauflächen, bebaute Grundstücke und Wohnungseigentum angeschaut. Die Anzahl der Kauffälle für unbebautes Bauland stieg um 23 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Hier setzte sich der letztjährige Trend fort, dass sich der Grundstücksmarkt in diesem Segment auf Grund der Höhe der Kaufpreise und des verminderten Angebotes mehr in den weiteren Metropolenraum verlagert.

Eine weitere Auswertung hat die Kaufpreise für Wohnbauland (€/m²) in das Verhältnis zum entsprechenden Bodenrichtwert gesetzt. Den aktuellen Bodenrichtwert hat der Gutachterausschuss zum 31.12.2020 ermittelt. Im Ergebnis sind für beide Regionen des Landkreises – das direkte Berliner Umland und der weitere Metropolraum – unvermindert Preissteigerungen zu verzeichnen. Im Berliner Umland sind die Preise für Wohnbauland um 25 Prozent gestiegen. Im weiteren Metropolenraum sind es Steigerungen von 20 Prozent.

Bebaute Grundstücke sowie Wohnungseigentum sind am Immobilienmarkt weiterhin unverändert nachgefragt. Die Anzahl der Kauffälle für bebaute Grundstücke stieg um vier Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Der Gutachterausschuss hat für den Halbjahresbericht zudem die aktuellen durchschnittlichen Kaufpreise für Einfamilienhäuser im Berliner Umland und im Weiteren Metropolraum berechnet. Im weiteren Metropolraum ist der durchschnittliche Kaufpreis eines Einfamilienhauses zur letzten Erhebung nicht gestiegen. Im Berliner Umland dafür um elf Prozent auf 485.000 Euro.

Durchschnittlicher Kaufpreis Einfamilienhäuser 1. Halbjahr 2021 
  •     Berliner Umland insgesamt: ca. 485.000 € (+ 11 %) bei einer Grundstücksfläche von ca. 850 m²
  •     Weiterer Metropolenraum: ca. 295.000 € (0 %) bei einer Grundstücksfläche von ca. 1.150 m²

 

Zurück