Start / Aktuelles / Neuigkeiten-Details

Grundstücksmarktbericht: Höchster Geldumsatz im Kreis seit 1996

 

Der Gutachterausschuss des Landkreises Dahme-Spreewald hat den Grundstücksmarktbericht für das Jahr 2020 veröffentlicht. Danach erreichte der Immobilienmarkt im vergangenen Jahr mit einem Geldumsatz von knapp 1,3 Milliarden Euro den höchsten Wert seit 1996. Der rasante Anstieg ist vor allem in Preiserhöhungen der einzelnen Teilmärkte begründet. Die Anzahl der Kaufverträge blieb stabil. Die Corona-Pandemie wirkte sich demnach nicht auf das Kaufverhalten der Marktteilnehmer aus. Vor allem der Preis für Wohnbaulandflächen ist im Berliner Umland in den vergangenen Jahren drastisch gestiegen. Von 2011 bis zum Berichtsjahr 2020 hat sich die Preisentwicklung in diesem Bereich um das 4,5-fache erhöht.

Den größten Anteil am Geldumsatz erzielte im Jahr 2020 erstmals die Stadt Königs Wusterhausen. Hier wurden im Berichtsjahr 35 Prozent des Umsatzes registriert, das sind rund 444 Millionen Euro. Schönefeld folgt auf Platz zwei mit 391 Millionen Euro vor Schulzendorf (89 Mio €) und Zeuthen (55 Mio. €). Den geringsten Geldumsatz verzeichneten die Gemeinden Märkische  Heide (6 Mio €) und Heideblick (3 Mio €).

Die Eröffnung des Flughafens Berlin-Brandenburg BER in Schönefeld hatte auf die Wertentwicklung der Grundstücke offenbar keinen signifikanten Einfluss. In den betroffenen Gemeinden ist laut Gutachterausschuss keine abgekoppelte Tendenz von der allgemeinen konjunkturellen Wertentwicklung erkennbar.

Besonders hoch sei nach wie vor die Nachfrage nach baureifen Wohnbauflächen als auch bebauten Grundstücken für den individuellen Wohnbedarf. Dahme-Spreewald verzeichnete dabei einen Anteil von 26 Prozent des Geldumsatzes für unbebaute Bauflächen im Land Brandenburg. Das Preisniveau der Ein- und Zweifamilienhausgrundstücke zieht dabei deutlich an. Im Durchschnitt wurden für ein freistehendes Einfamilienhaus 382.000 Euro gezahlt. Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein Plus von 19 Prozent. Die Nachfrage nach Wohneigentum ging im Jahr 2020 indes zurück. Die Erwerbszahlen sanken um 8 Prozent, der Geldumsatz um 24 Prozent. Dies ließe nach Angaben des Ausschusses auf einen Rückgang des Angebotes schließen.

Der aktuelle Grundstücksmarktbericht steht unter https://www.gutachterausschuss-bb.de/LDS/pdf/GMB_LDS.pdf zum kostenfreien Download zur Verfügung. Druckexemplare können gegen eine Gebühr in Höhe von 40 Euro bei der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Landkreis Dahme-Spreewald, Reutergasse 12, 15907 Lübben (Spreewald) erworben werden.                                              

Zurück

Einen Kommentar schreiben