Start / Aktuelles / Neuigkeiten-Details

Gesunkene Nachfrage: Landkreis reduziert Impfangebot

Aufgrund der sinkenden Nachfrage reduziert der Landkreis Dahme-Spreewald sein Impfangebot im Kreis. Der Hauptteil der Schutzimpfungen werde in den Arztpraxen durchgeführt, heißt es in einer heute dazu veröffentlichten Pressemitteilung. 

Konkrete Änderungen ergeben sich für die Impfstellen in Lübben und Königs Wusterhausen. Die Impfstelle im DRK-Zentrum Lübben, Am Ostergrund 20, ist ab sofort nur noch an drei statt vier Tagen in der Woche geöffnet. Und zwar am Dienstag, Donnerstag und Freitag, jeweils in der Zeit von 8 bis 12.30 Uhr. Montag und Mittwoch finden dort keine Impfungen mehr statt. 

Die Impfstation in der Paul-Dinter-Halle in Königs Wusterhausen hat nur noch in dieser Woche geöffnet und schließt dann bis auf Weiteres. Impfungen werden dort noch an diesem Dienstag, Mittwoch und Donnerstag in der Zeit von 14 bis 18 Uhr angeboten. Am Mittwoch können dort auch Kinder ab 5 Jahren ihre Zweitimpfung bekommen. 

Die Angebote im A10 Center in Wildau sowie im Terminal T5/M des BER in Schönefeld bleiben bis auf Weiteres bestehen. Die Impfstelle im A10 Center hat Dienstag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr geöffnet, das Impfzentrum am Flughafen von Dienstag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben