Start / Aktuelles / Neuigkeiten-Details

Endspurt beim Stadtradeln: Schönefeld führt Feld an

Die Stadtradler biegen allmählich auf die Zielgeraden ein. Noch knapp fünf Tage dauert der Aktionszeitraum der diesjährigen Stadtradeln-Aktion im Landkreis. An der Spitze des Feldes geht es weiter denkbar knapp zu. Die Stadt Königs Wusterhausen liefert sich mit den Gemeinden Zeuthen und Schönefeld ein heißes Rennen. Die Spitzenposition wechselt stetig, heute hat die Gemeinde Schönefeld die Nase vorn. Dass es bis zum Zielstrich so bleibt, der am Freitag, 30. September 2022, überfahren wird, ist aber noch nicht ausgemacht. Noch ist alles möglich.

Schon heute deutet sich aber an, dass es in der Gemeinde Schönefeld einen neuen Rekord geben wird. Bereits eine knappe Woche vor Ende des Aktionszeitraumes hat die Gemeinde Schönefeld mehr als 38.000 mit dem Rad zurückgelegte Kilometer auf dem Konto. Das sind schon fast so viele wie im vergangenen Jahr von den teilnehmenden Teams der Gemeinde über den dreiwöchigen Aktionszeitraum eingefahren worden sind (38.571).  

Allein mehr als 20.000 Kilometer legten bisher die Radler des Flughafens Berlin-Brandenburg sowie des SV Schönefeld Freizeitsport zurück, die -  wie schon im letzten Jahr - das Tableau in der Gemeinde anführen und sich im Kreisvergleich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Ausdauersportverein und dem Team Desy aus Zeuthen liefern. Einen beachtlichen 6. Platz im Kreisvergleich belegt derzeit das Team des Horts Großziethen. Die 31 in dem Team zusammengeschlossenen Teilnehmer*innen radelten bislang knapp 4.700 Kilometer und liegen in der Gemeinde hinter den beiden Top-Teams auf Platz 3.  Dicht gefolgt von den Rathausradlern, die bisher etwas über 3.600 geradelte Kilometer für sich verbuchen können, aber mit 23 Radlern ein etwas kleineres Team stellen, als der unmittelbare „Konkurrent“.

Insgesamt sind in diesem Jahr 26 Teams und 232 aktive Radler am Start. Im vergangenen Jahr waren es zwar drei Teams mehr. Die Zahl der Radelnden hat sich aber in diesem Jahr noch einmal um rund 30 erhöht.

Eine Teilnahme ist auch weiterhin noch möglich. Wer aufs Rad steigen und Kilometer für die Gemeinde und den Landkreis sammeln, dabei etwas für den Klimaschutz und nicht zuletzt für die eigene Fitness tun will, kann sich noch bis zum letzten Aktionstag auf www.stadtradeln.de registrieren. Nähere Informationen sind in beigefügtem Flyer zusammengefasst:

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben