Start / Aktuelles / Neuigkeiten-Details

Corona-Notlage: Gemeindevertretung will weiter online tagen

Angesichts der noch immer angespannten Corona-Lage beschlossen die Gemeindevertreter*innen der Gemeinde Schönefeld in ihrer gestrigen Videokonferenz die schon in den beiden voran gegangenen Sitzungen erlassene bzw. verlängerte außergewöhnliche Notlage nochmals bis zum 11. Mai 2022 zu verlängern. Damit können Gremiensitzungen der Gemeinde Schönefeld auch weiterhin ausschließlich online stattfinden. Für die Öffentlichkeit besteht die Möglichkeit, die Sitzung im Rathaus zu verfolgen. Darüber hinaus wird geprüft, inwieweit die Sitzungen der Gremien auch via Stream bereitgestellt werden können. Erste Tests dazu hat es bereits im Ortsbeirat Großziethen gegeben.

Im Weiteren ebneten die Gemeindevertreter*innen in ihrer Sitzung den Weg für das interkommunale Projekt „Kümmern im Verbund“, den Bau eines Spiel- und Erholungsparks in Großziethen als auch einer für die gesamtgemeindliche Entwicklung bedeutsamen Gewerbefläche im Flughafenumfeld.

Weiterführende Informationen sind der angefügten Kurzzusammenfassung der Beschlüsse zu entnehmen:

Beschlüsse der Gemeindevertretung vom 23.03.2022

Zurück

Einen Kommentar schreiben