Start / Aktuelles / Neuigkeiten-Details

Sperrung der Bahnstrecke zwischen Königs Wusterhausen und Halbe

Aufgrund von Bauarbeiten muss die Bahnstrecke Berlin-Lübbenau-Cottbus/Senftenberg zwischen Königs Wusterhausen bzw. Bestensee und Halbe ab Samstag, 10. Juli 2021, bis voraussichtlich Freitag, 10. September 2021, für den Verkehr gesperrt werden. Betroffen sind die Bahnlinien RE2 und RB24. Auf dem betroffenen Streckenabschnitt werden Busse eingesetzt. Zudem werden zusätzliche Fahrten ab Cottbus über Calau und Finsterwalde nach Berlin eingerichtet.

Wie der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) mitteilt, werden ab dem 10. Juli 2021 südlich von Bestensee umfangreiche und aufwändige Bauarbeiten ausgeführt. Der gesamte Gleisuntergrund muss mit Hilfe eines Spezialverfahrens bearbeitet werden. Grund ist eine Moorstelle in diesem Abschnitt, die einer intensiven Instandhaltung bedarf.

Um den Bahndamm dauerhaft zu stabilisieren, werden Schottersäulen sehr tief in das Erdreich eingearbeitet und ein sogenanntes Geogitter (ein aus mehreren Schichten bestehendes Bodenpolster) aufgebracht. Das Polster verteilt die Lasten der fahrenden Züge gleichmäßiger. Damit werden die Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h und die Sicherheit im Bahnbetrieb dauerhaft gewährleistet.

Alle Änderungen, die sich im DB-Bahnverkehr aufgrund der Baumaßnahme ergeben, hat der VBB in einer Presseinformation zusammengefasst. Diese steht hier zum Download bereit:

Pressemitteilung des VBB zu Änderungen im Bahnverkehr_02.07.2021

Zurück

Einen Kommentar schreiben